Kommunalentwicklung

„Grenzen des Wachstums“ und „Menschheit am Wendepunkt“, diese in der ersten Hälfte der 1970er-Jahre veröffentlichten Berichte an den Club of Rome stellten mit ihrer systemanalytischen Methodik erstmals für die breite Öffentlichkeit die wachstumsorientierte Wirtschaftspolitik der Industrieländer infrage. Unser Gründer und Namensgeber Eduard Pestel hatte als Mitinitiator und Mitautor maßgeblichen Anteil an diesen Veröffentlichungen.

Demografischer Wandel, Energiewende, Ressourcenknappheit, Klimawandel, Staatsverschuldung oder Finanzmarktspekulationen! Die Menschheit hat sich den Grenzen des Wachstums weiter angenähert bzw. nach Ansicht vieler Experten in Teilbereichen bereits überschritten. Unabhängig von „Schuldfragen“ reichen die Auswirkungen der verschiedenen Krisen weit hinein ins Leben der Bürger und die Spielräume der Kommunen.

Wie in den vergangenen 35 Jahren wollen wir auch weiterhin nicht nur überregionale Anstöße geben, sondern auch auf regionaler Ebene zu Konzepten einer zukunftsweisenden Entwicklung beitragen. Zu verschiedenen Themen bieten wir Workshops an, die auch mit einem „Diskussionspapier“ kombiniert werden können. Dabei liefert das Diskussionspapier eine Darstellung der bisherigen Entwicklung sowie Handlungsansätze und Entwicklungsszenarien ohne die Priorisierung einzelner Schritte und ist somit als Grundlage für eine sachliche Diskussion gedacht.

Hier skizzieren wir die verschiedenen Workshop-Angebote und stellen unser Team vor: Workshop kommunale Entwicklung

Die Preise für die Workshops beginnen bei € 3.500,– zzgl. MwSt und Reisekosten für einen halbtägigen Workshop inklusive Vorbereitung, Durchführung und Dokumentation. Das Diskussionspapier ist je nach Thema mit € 2.500,– bis € 5.000,– zzgl. MwSt zu kalkulieren.

Bei allen Workshops wird davon ausgegangen, dass der Auftraggeber Räumlichkeiten, Stellwände und Tagungsgetränke und – falls erforderlich – Speisen zur Verfügung stellt.

Für Rückfragen stehen wir jederzeit zur Verfügung.